St. Maria

Kath. Kirchengemeinde in Ditzingen

Hinter dem Schloß 17
71254 Ditzingen

Wie funktioniert was?

Wie funktioniert was?
Montag, 05. Februar 2024, 17 Uhr, Clubraum, ev. Gemeindesaal
Wärmepumpe
Eine Wärmepumpe ist eine technische Anlage zur Gewinnung von Heizwärme oder Warmwasser. Anders als andere Heizungsanlagen verbrennt sie keine fossilen Energieträger, sondern gewinnt sie die benötigte Wärme direkt aus der Umwelt: je nach Typ aus dem Erdboden, dem Grundwasser oder der Umgebungsluft. Durch die auf diese Weise eingesparten Brennstoffe ist eine Wärmepumpe besonders umweltfreundlich. Die Wärmepumpe selbst emittiert keinerlei Treibhausgase. Wird sie zusätzlich mit Ökostrom aus erneuerbaren Energien betrieben, ist sie praktisch klimaneutral. Nicht zuletzt fördert der Staat Wärmepumpen nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz.


Montag, 04. März 2024, 17 Uhr, Clubraum, ev. Gemeindesaal
Ökologie und Wasser
Ohne Wasser kein Leben. Wasser ist eine essentielle Ressource für alle Lebewesen. Darüber hinaus ist Wasser aber auch ein eigenständiger Lebensraum. Es bedeckt über 70 Prozent der Erdoberfläche. Damit nehmen aquatische Ökosysteme in unserer Biosphäre eine dominante Rolle ein. Sie stellen elementare Dienstleistungen für die Menschheit zur Verfügung. Sie sind Grundlage für Trink-, Brauch- und Bewässerungswasser, die biologische Selbstreinigung, Fischerei, Transport, Erholung und Biodiversität. Bei genauerer Betrachtung dieser Leistungen fällt auf, dass sie zu einem großen Teil von Süßgewässern zur Verfügung gestellt werden. Obwohl lediglich 0,3 Pozent des global verfügbaren Wassers in Flüssen und Seen enthalten ist, sind es jedoch genau diese Ökosysteme, welche elementare Dienstleistungen wie die Trink- und Brauchwasserversorgung bereitstellen.


Montag, 08. April 2024, 17 Uhr, Clubraum, ev. Gemeindesaal
Einfluss des Klimawandels auf den Wasserkreislauf
Monsunregen und Dürre hängen zusammen: beide gehören zum Wasserkreislauf der Erde. Der Klimawandel stört dieses wichtige System, das das Leben auf dem Planeten ermöglicht. Wärmere Temperaturen heizen die untere Atmosphäre auf und
erhöhen die Verdunstung. Dadurch gelangt mehr Wasserdampf in die Luft. Mehr Wasser in der Luft bedeutet eine größere Wahrscheinlichkeit von Niederschlägen, oft in Form von intensiven, unvorhersehbaren Starkregen und Stürmen. Umgekehrt kann eine erhöhte Verdunstung auch die Trockenheit in Gebieten verstärken, die zu Dürre neigen, da das Wasser in die Atmosphäre entweicht, statt auf dem Boden zu bleiben, wo es gebraucht wird.


Montag, 06. Mai 2024, 17 Uhr, Clubraum, ev. Gemeindesaal
Abwasserreinigung
Was ist Abwasser? Warum musss man es reinigen? Wie funktioniert eine Kläranlage?
Montag, 3. Juni 2024, 17 Uhr, Clubraum, ev. Gemeindesaal
Abfall- und Kreislaufwirtschaft
Für Bürgerinnen und Bürger in Deutschland ist es nahezu selbstverständlich, dass Abfälle gesammelt und entsorgt werden. Diese Selbstverständlichkeit steht aber am Ende eines langen Entwicklungsprozesses der Abfallwirtschaft, der Abfalltechnik und des Abfallrechts in Deutschland.
Erste gesetzliche Grundlagen für die Abfallentsorgung in Deutschland wurden Anfang des 19. Jahrhunderts in einigen Landesteilen entwickelt. Nachdem die Zusammenhänge zwischen fehlender Stadthygiene und weitverbreiteten Krankheiten wie Cholera immer deutlicher wurden, legte man mehr Wert auf eine geordnete Entwässerung und Abfallentsorgung. Auf kommunaler und regionaler Ebene wurden entsprechende Vorkehrungen getroffen. Seit den siebziger Jahren gibt es in Deutschland ein Abfallgesetz. Der Vortrag gibt eine Übersicht zum Thema Abfall in Deutschland.


Montag, 1. Juli 2024, 17 Uhr, Clubraum, ev. Gemeindesaal
Biogas
Biogas ist eine gasförmige erneuerbare Energiequelle, die aus Rohstoffen wie Agrarabfällen, Gülle, Siedlungsabfällen, Abwasser, Grünabfällen, Abwasser und Lebensmittelabfällen hergestellt wird. Biogas wird durch anaerobe Vergärung mit anaeroben Organismen oder Methanogenen in einem anaeroben Fermenter, Biodigester oder einem Bioreaktor erzeugt. Die Gaszusammensetzung ist vor allem Methan (CH4) und Kohlendioxid (CO2) und kann kleine Mengen Schwefelwasserstoff
haben (H2S), Feuchtigkeit und Siloxane. Die Gase Methan und Wasserstoff können mit Sauerstoff verbrannt oder oxidiert werden. Diese Energiefreisetzung ermöglicht es, Biogas als Brennstoff zu verwenden, es kann in Brennstoffzellen und zum Heizzweck, wie zum Beispiel beim Kochen, verwendet werden. Es kann auch in einem Gasmotor verwendet werden, um die Energie im Gas in Strom und Wärme umzuwandeln.